Wolfgang Saus

Wolfgang Saus
(Foto: Claudiu Lazaciuc)
Foto: Claudiu Lazaciuc

Wolfgang Saus, Musiker, Wissenschaftler, Stimmforscher. Seine Musikwelt war Anfang der 1980er Avantgarde und Experiment. Unentschieden, ob seine Gesangskarriere oder die Wissenschaftlerlaufbahn den Vorrang bekommen sollte, betrieb er zunächst beides, studierte Chemie und bekleidete eine Forschungsleiterstelle. Während dieser Zeit arbeitete er unter anderem mit Musikern wie Gidon Kremer, Georges Prêtre und Helmuth Rilling und sang zeitgenössische Oper am Theater. Seine Faszination für den Obertongesang begann 1983, als er mit dem italienischen Jazz- und Obertonmusiker Roberto Laneri auf der Bühne stand. Eine tiefe Sehnsucht nach Klang, die die Obertöne in ihm weckten, veranlassten Wolfgang Saus 1994 die Chemie aufzugeben, um sich vollständig der Stimme widmen zu können. Er ist Innovationspreisträger der Klüh-Stiftung (1992) und des NiBB (2001), ist Autor des Fachbuchs »Oberton Singen«, und er entwickelt mit Bodo Maass die Klanganalysesoftware »Overtone Analyzer«. Mit Prof. Steffen Schreyer gründete er 2006 den experimentellen Europa Obertonchor EOC. Zurzeit beschäftigen ihn die Weiterentwicklung einer neuen Chor- und Gesangsphonetik sowie die Etablierung von Obertongesang in der klassischen Musik.

www.oberton.org